Wanderausstellung zum Thema Gewaltprävention an Schulen

Um Schulen, Schülern und Lehrkräften einen Anstoß für Diskussionen und Projekte zum Umgang mit Gewalt und Konflikten zu geben, haben verschiedene Institutionen die Wanderausstellung „Achtung in der Schule" www.achtung-in-der-schule.de erstellt.

Die Ausstellung widmet sich der alltäglichen Gewalt in Schulen. Sie zeigt, was Gewalt ist, wie häufig sie in Schulen vorkommt, wie sich die Betroffenen fühlen und was die Umstehenden denken. Dargestellt werden auch Ursachen und der Einfluss des Schulklimas. Einen großen Raum nehmen vorbeugende Maßnahmen und Projekte ein. Mit den Leitbotschaften „Ich kann was tun." und „Wir können etwas ändern." sollen Schulen für das Thema sensibilisiert, zum Dialog angeregt und motiviert werden, eigene Projekte in Angriff zu nehmen.

Angesprochen werden Kinder und Jugendliche der fünften bis zehnten Klasse, die Lehrkräfte, Erziehenden und Eltern.

Die Wanderausstellung besteht aus 13 Rollup-Tafeln, die sich flexibel und einfach aufbauen lassen. Und das besondere: eine Tafel bleibt der Schule / den Schülern für ihre Präsentation eigener Projekte o.ä.. Diese können magnetisch an dem Rollup angebracht werden. Neben der Möglichkeit sich als Schule selber darzustellen, präsentiert die Ausstellung zwei aktuelle Projekte, PaC – Prävention als Chance und MindMatters – mit psychischer Gesundheit gute Schule machen.

Schulen und andere Einrichtungen in Niedersachsen, die sich mit dem Thema auseinandersetzen möchten, können die Ausstellung kostenfrei ausleihen.

Wanderausstellung

Weiterführende Informationen:

Gemeinde-Unfallversicherungsverband Hannover

Ansprechpartner: Frau Erckens
Telefon: 0511 8707-198
E-Mail: viola.erckens@guvh.de